tl_files/images/ico_language_en.jpg
Header

Studieren in Bremen

Fachbereich Wirtschaftswissenschaft

Die Bedeutung der Wirtschaftswissenschaft zeigt sich bei der Betrachtung einiger Herausforderungen des Wirtschaftsstandortes Deutschland und Europa: Globalisierung und vernetzte Produktion, ökologisches und nachhaltiges Wirtschaften, Innovation und Multimedia sowie internationale Finanzmärkte. Eine Bearbeitung dieser Themenfelder bedarf Entscheidungsträger, die Problemlösungen im volkswirtschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Kontext bearbeiten. Das Lehr-, Forschungs- und Beratungspotential des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaft ist so von großem Interesse für die Wirtschaft und deren Entwicklung sowohl im regionalen als auch im internationalen Wettbewerb. 

Unsere Aufgabe ist es deshalb, gezielt qualitativ hochwertige Kooperationspartner im Bereich der Wirtschaft und Forschung, insbesondere auch im internationalen Kontext, zu suchen und diese Kontakte nachhaltig zu pflegen. Aus diesem Grunde legen wir zukünftig noch mehr Augenmerk auf eine Internationalisierung unseres Fachbereiches und erhöhen dazu das Angebot an englischsprachigen Lehrveranstaltungen. 

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften untergliedert sich in die Abteilungen Volkswirtschaftslehre (VWL) und Betriebswirtschaftslehre (BWL). 

Folgende Studiengänge bietet der Fachbereich 7 an:


Bachelorstudiengänge


tl_files/images/ico_kreis_aufzaehlung.jpg Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.)
   
tl_files/images/ico_kreis_aufzaehlung.jpg Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen (B. Sc.)
   
tl_files/images/ico_kreis_aufzaehlung.jpg Bachelor Wirtschaftswissenschaften (B. Sc.)

Im Jahr 2010 wurden grundlegende Reformen der Bachelorstudiengänge BWL und WIWI eingeführt. Daraus ergaben sich auch grundlegende Veränderungen im Kursprogramm, wobei zukünftig die überwiegende Anzahl von Kursen mit 6 ECTS gewichtet wird.  Informationen zu der Vergabe von ECTS pro Kurs können im Downloadbereich (Link: http://www.wiwi.uni-bremen.de/international/in_downl.htm) abgerufen werden.

Masterstudiengänge knüpfen an die Bachelorstudiengänge an und wurden zum Wintersemester 2009/2010 eingeführt:


Masterstudiengänge

tl_files/images/ico_kreis_aufzaehlung.jpg


Betriebswirtschaftslehre (M. Sc.)
mit den Schwerpunkten „Finanzen, Rechnungswesen und Steuern“ sowie „Internationales Entrepreneurship, Management und Marketing“
   
tl_files/images/ico_kreis_aufzaehlung.jpg Wirtschaftsingenieurwesen (M. Sc.)
   
tl_files/images/ico_kreis_aufzaehlung.jpg Wirtschaftspsychologie (M. Sc.)
   
tl_files/images/ico_kreis_aufzaehlung.jpg Komplexes Entscheiden (Professional Public Decisionmaking) (M.A.)

Bitte beachten Sie schon vor Ihrer Bewerbung, dass Sie gute Deutschkenntnissevorweisen können. Zurzeit ist das Lehrangebot im Fachbereicht noch überwiegend in deutscher Sprache gehalten, wir sind jedoch bemüht, das Angebot anenglischsprachigen Veranstaltungen zu erhöhen. Wird eine Veranstaltung in englischer Sprache angeboten, so kann dieses im regulären Vorlesungsverzeichnis mit dem Eintrag „in englischer Sprache“ ersehen werden. Darüber hinaus werden auch separate Listen zur Verfügung gestellt (www.wiwi.uni-bremen.de). Grundsätzlich stehen unseren Erasmus-Studierenden unserer Partneruniversitäten alle Kurse unseres Lehrangebotes zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das uniweite Programm „Global Education“ ein zusätzliches Angebot an englischsprachigen Veranstaltungen an (Global Education). Es stehen Ihnen in der Regel auch Kurse anderer Fachbereiche offen. Eine Registrierung ist vorher nicht erforderlich. Sie gehen in die von Ihnen gewählten Veranstaltungen und fragen nach, ob Ihre Teilnahme möglich ist und welche Leistungsnachweise (Klausur, Hausarbeit, etc.) zu erbringen sind. Manchmal sind abweichende Formen von der regulären Prüfungsform verhandelbar.