tl_files/images/ico_language_en.jpg
Header

Studieren International

Warum im Ausland studieren?

Ein Auslandssemester stellt eine gute Möglichkeit dar, sich in seiner Persönlichkeit weiterzu­entwickeln, neben dem Erwerb fachlicher Kenntnisse und dem Aus-/Aufbau fremdsprach­licher Kenntnisse. Es werden Softskills erworben bzw. ausgebaut, die für das spätere Berufsleben sehr wichtig sind: interkulturelle Kompetenz, Toleranz, Selbständigkeit und Selbstvertrauen. Studieren in einem anderen Land, in einem anderen Kulturkreis, erlaubt aber auch einen anderen studienbezogenen Blickwinkel. Darüber hinaus werden viele neue und internationale Kontakte geknüpft, die einen möglicherweise teilweise das ganze Leben begleiten werden und ein wichtiger Baustein ihres persönlichen Netzwerkes darstellen kann.

Durch die Definition von Mobilitätsfenstern mit vielen Wahl(-pflicht)-Modulen im

  • Bachelor (4.-6. Fachsemester) und
  • Master (3.-4. Fachsemester)

sind Ihre an unseren Partneruniversitäten, aber auch an einer Freemover-Gastuni, erbrachten Prüfungsleistungen auf Ihr Studium in Bremen einfacher anrechenbar. Dieser Anrechnungsprozess wird hier weiter erläutert.

Doch selbst, wenn sich unter Umständen Ihr Studium bedingt durch ein Auslandsstudium oder –praktikum um ein Semester verlängern sollte, so werden die durch ein Auslandsstudium erworbenen Erfahrungen und Fertigkeiten von den meisten Unternehmen sehr geschätzt, dass die Studienverlängerung nichts ins Gewicht fällt. Um dieses jedoch zu vermeiden, ist eine rechtzeitige und gute Planung im Vorfeld notwendig. Fangen Sie bereits sehr früh im Studium mit entsprechenden Überlegungen an!

Es gibt mehrere Möglichkeiten einen Auslandsaufenthalt durchzuführen:

  • im Rahmen des ERASMUS+-Programms mit entsprechendem Stipendium,
  • im Rahmen von bilateralen Verträgen mit Universitäten/Fakultäten außerhalb Europas, wo ein Studiengebührenerlass bzw. eine –ermäßigung ausgehandelt werden (mögliche Stipendien, z.B. PROMOS, müssen separat beantragt werden)
  • als Free-Mover, wo sich Studierende individuell und ohne Austauschprogramm an seiner Wunschuniversität direkt bewerben (mögliche Stipendien, z.B. PROMOS, müssen separat beantragt werden).

Eine Übersicht über das Angebot an Partneruniversitäten des Fachbereiches finden Sie hier.

Wenn Sie als Free-Mover an Ihre Wunschuniversität gehen möchten, so prüfen Sie doch vorab über die Datenbank ANABIN der Kultusministerkonferenz, ob Ihre Uni ein H+ bzw. ein H+/- aufweist. Dieses wäre die Voraussetzung für einen anerkennungsfähigen Austausch.

Wichtig!!! Für ein erfolgreiches und stressarmes Auslandsstudium ist eine gezielte und gut geplante Vorbereitung unerlässlich. Beginnen Sie deshalb mindestens 12 Monate vor Ihrem geplanten Auslandsaufenthalt mit der Vorbereitung!