tl_files/images/ico_language_en.jpg
Header

Studieren International

Partneruniversitäten

Der Fachbereich 7 der Universität Bremen pflegt einen intensiven Studentenaustausch in Form bilateraler Kooperationen. Der Vorteil dieser „Bilateral Agreements“ im ERASMUS-Programm hat für die Austauschstudenten den Vorteil, dass an den Kooperationsuniversitäten keine oder reduzierte Studiengebühren gezahlt werden müssen. Es fallen bestenfalls lediglich Reisekosten und Lebenshaltungskosten für das Studiensemester im Ausland an. Free-Mover, d.h. Studierende ohne gültige Vereinbarung zwischen den Universitäten, müssen in der Regel Studiengebühren bezahlen!
 
Für sonstige Kooperationen des Fachbereichs mit Universitäten außerhalb Europas werden z.T. Stipendien vergeben oder besondere Konditionen vereinbart (s. unten).
 
Aktuellste Erfahrungsberichte sind den jeweiligen Partneruniversitäten zugeordnet und können abgerufen werden. Weitere Erfahrungsberichte sind in Stud.IP abgelegt (Veranstaltung "Büro für Praxis und Internationales"). Mit Klick auf den Uni-Namen gelangen Sie auf die deren jeweilige Webseite.
 
Abweichende Semesterzeiten sind hierbei kein Hindernis um einen Auslandsaufenthalt anzugehen. Es finden in Bremen jedes Semester alle Prüfungen statt, so dass diese VOR Aufenthalt oder auch NACH dem Auslandsaufenthalt "nachgeholt" werden können (Beispiel: Wintersemester - Auslandsaufenthalt ab Januar - Prüfungen im Februar können nicht geschrieben werden, somit auch keine Anmeldung zur Prüfung - Anmeldung und Durchführung für die Prüfungsphase des Sommersemesters, d.h. Juli/August, NACH Auslandsaufenthalt, der in der Regel bereits im Mai/Juni beendet wird). Befindet man sich bereits im Prüfungsverfahren (Wiederholungsprüfungen), so kann man sich auf Antrag beim Prüfungsamt für das Auslandssemester "aussetzen" lassen (für BA: das Semester wird dann nicht einbezogen in die Frist; für MA: Zwangsanmeldung wird ausgesetzt und erfolgt erst zum Semester NACH Aufenthalt). Prüfungen, die in Bremen begonnen wurden, müssen auch in Bremen beendet werden - diese Leistungen können im Ausland nicht erbracht werden. Einzelheiten/Sonderfälle hierzu und zu Anerkennungsfragen werden in Beratungsgesprächen mit dem Büro für Praxis und Internationales besprochen.
 
Wir bauen auf langfristige und nachhaltige Partnerschaften und werden unser Portfolio an Kooperationen schrittweise erweitern.
Kooperationen und Erfahrungsberichte des ERASMUS-Programms:
 
 

Die aktualisierte und vollständige Liste aller Partneruniversitäten des Fachbereiches 7 finden Sie hier downloadbar: PDF.

 
Unten stehende Liste ist nicht vollständig, dort finden Sie aber zu einem Großteil unserer Partneruniversitäten die Links zu deren Webseiten, was in der Liste oben nicht der Fall ist. Daran wird gearbeitet.

Belgien
Facultés universitaires Saint-Louis à Bruxelles, Brüssel
 
Dänemark 
 
Estland
Erfahrungsberichte: [1]
 
Erfahrungsberichte: [1] [2]
Erfahrungsberichte: [1] [2]
 
Erfahrungsberichte: [1] [2]
Erfahrungsbericht: [1] 

Erfahrungsbericht: [1]
 
Erfahrungsbericht: [1]
 
 

Italien
Erfahrungsberichte: [1] [2] [3] [4]
Università degli Studie di Trento (Doppelmaster-Angebot; Erläuterungen weiter unten)
 
Lettland
University of Latvia, Riga
Erfahrungsberichte: [1] [2] [3] [4] [5] [6] 
 
Österreich
Erfahrungsbericht: [1] [2]
Erfahrungsbericht: [1]
Erfahrungsbericht: [1]
 
 

Rumänien
Erfahrungsbericht: [1]
Erfahrungsberichte: [1] [2] [3] [4] 
Erfahrungsberichte: [1] [2] 
Erfahrungsberichte: [1] [2] [3]
 
Erfahrungsberichte: [1] 
 
 

Slowenien
Erfahrungsberichte: [1] [2] [3] 
 
Erfahrungsberichte:  [1] [2] [3] 
Erfahrungsberichte: [1] [2]
Erfahrungsberichte: [1] [2] [3]
 
University of Málaga, Malaga
 
 
Norwegen
Erfahrungsbericht: [1]
 
Tschechien
 
Türkei
Bahçeşehir University, Istanbul (NEU: ab 2014/15)
 
Afyon Kocatepe University (bei Problemen mit dem Öffnen der Homepage ggf. türkische Sprache installieren oder erneut “Enter” drücken)
 
 
 
 
3 Austauschplätze für Business (Englisch), 5 Plätze für Business (Deutsch) und 4 Plätze für Economics (Englisch)  
Erfahrungsberichte: [1] [2] [3] [4] [5]
 [6] 
Sakarya University (bei Problemen mit dem Öffnen der Homepage ggf. türkische Sprache installieren oder erneut “Enter” drücken)
 
 
 
 
 
Ungarn
Hervorzuhebende bilaterale Verträge neben den ERASMUS-Kooperationen:
 
Kolumbien
 
 
Ansprechpartner: Learning Agreement: Maren Hartstock 
Frist: 31.01.20XX
 
Die Pontificia Universidad Javeriana in Bogotá ist eine private Universität und zählt zu einer der ältesten und renommiertesten Universitäten in Kolumbien. An 61 Fachbereichen werden insgesamt 181 Studienprogramme im Bachelor- und Masterbereich angeboten.
Insgesamt stehen drei Austauschplätze (für alle Fachbereiche der Universität Bremen) pro Semester zur Verfügung. Unterrichtssprache ist Spanisch und Bewerber sollten mindestens einen B2-Nachweis vorweisen können. Kurse in Englisch werden nicht angeboten. 
 
Austauschstudierende benötigen ein Studentenvisum, das vor Ort in eine Foreign ID Card umgewandelt wird. Außerdem benötigen die Studierenen eine Auslandskrankenversicherung. 
 
Vorraussichtliche Kosten vor Ort: Miete (monatlich): US $300 - $600, Essen & Trinken: US $300, Bücher, Verkehrsmittel etc: US $130 
 
Weitere Informationen zur Bewerbung unter: Studieren - International
 
 
Weitere Uni in Kolumbien, gleiches Bewerbungsverfahren:

 

 

USA
 
 
Ansprechpartner: Prof. Günther, Maren Hartstock 
Bewerbung: Wie bei allen andern FB07-Kooperationen 
Frist: 15.01.20XX


New York – New School University, Erfahrungsberichte: [1] [2] [3]

Ansprechpartner: Maren Hartstock 
Bewerbung: Wie bei allen andern FB07-Kooperationen 
Frist: 15.01.20XX

Fachliche Schwerpunkte liegen im Bereich einer sozialökonomisch ausgerichteten Mikro- und Makrotheorie. Weitere Bereiche sind Finanzmärkte, Wirtschaftspolitik und Ökonometrie.

Eigenbelastung: ca. 6000,– Euro 
Bedingungen: überdurchschnittliche Studienleistungen
Weitere Informationen finden Sie hier.


Kansas City - University of Missouri   Erfahrungsbericht(e): (1)  

Ansprechpartner: Maren Hartstock 
Bewerbung: Wie bei allen andern FB07-Kooperationen 
Frist: 15.01.20XX


Das Austauschprogramm zwischen der UMKC und der Universität Bremen für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaft und dem Department of Economics der UMKC trat im Jahre 2004 in Kraft. Dieses beinhaltet Austausche auf Dozenten- sowie auf Studierendenebene. Die UMKC stellt acht geförderte Austauschplätze für Bremer Studenten pro Jahr zur Verfügung, und die Bloch Business School der UMKC war von Anfang an in den Austausch einbezogen, so dass auch betriebswirtschaftlich orientierte Kurse studiert werden können. Bremer Studierende werden in Kansas City nicht nur gut betreut, sondern es wird auch versucht, sie mit universitären Jobs so zu versorgen, dass ihr Studium auch dann finanziell abgesichert ist, wenn keine weiteren Fördermittel zur Verfügung stehen. Einzelne Studenten haben die Gelegenheit wahrgenommen, ein drittes Semester an der UMKC zu studieren bzw. sogar den dortigen Masterabschluss zu erwerben. Eine Bremer Absolventin, die bereits als Studentin ein Austauschjahr an der UMKC verbracht hat, wird im Herbst 2007 als Doktorandin wieder an die UMKC gehen.

Studierende können sich für einen einsemestrigen oder zweisemestrigen Aufenthalt bewerben.

Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie hier.

 
 
Dickinson College, Charlisle,   Erfahrungsbericht(e):  [1] [2]

Das Dickinson College in Carlisle (Pennsylvania, USA) gilt mit seinen 2.400 Studenten als das älteste lizensierte College der USA (Gründung 1773). Es wird zu den besten Liberal Arts Colleges des Landes gezählt. Die Universität Bremen bietet in Kooperation mit dem Dickinson College über alle Fachbereiche hinweg jedes Jahr Austauschplätze an. Weite Informationen zur Bewerbung finden Sie über folgenden LINK.

Südafrika

Bloemfontein – University of the Free State, Erfahrungsberichte: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17]

Ansprechpartnerin:
Maren Hartstock
Kontaktdaten

Fachliche Schwerpunkte: Management, Marketing, Internationales Management, Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Finanzwirtschaft.

Seit 2009/10 fördert das Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durch den DAAD im Rahmen des ISAP-Programms Semester-Stipendien für einen Studienaufenthalt an der Uni in Bloemfontein – genauso bietet die Bewilligung die Möglichkeit, südafrikanische Studierende über ein Stipendium nach Bremen zu holen. Das DAAD-Programm strebt die Entsendung besonders leistungsstarker Studierender (Wortlaut: „Gruppen hoch qualifizierter deutscher und auch ausländischer Studierender…“) an.

Eine Verlängerung und Ausweitung der Anzahl an Stipendien auf folgende Jahre ist geglückt und wird weiter verfolgt. Dieses beinhaltet auch Reisekosten und eine Pauschale für Versicherungen. So konnten im Jahr 2011/12 bereits 6 Stipendien für Outgoings und 6 für Incomings vergeben werden.
Für das Studienjahr 2012/13 und 2013/14 wurden 8 Stipendien für Outgoings (4 Bachelor / 4 Master mit je 2 pro Semester) bewilligt.
Bitte bewerben Sie sich dafür mit folgenden Unterlagen und reichen diese persönlich, nach vorheriger Terminvereinbarung, im Büro für Praxis und Internationales ein: Bewerbungsschreiben mit Darstellung der Motivation und Ziel, tabellarischer Lebenslauf mit Foto, B2-Nachweis, Kursplanung und Erläuterung des weiteren Studienverlaufes nach Rückkehr in Bremen. Es wird ein Auswahlverfahren geben, bei dem Sie sich auch der Auswahlkommission persönlich vorstellen müssen.

Bewerbungsschluss 15. Januar 20xx für das komplette folgende akademische Jahr (Wintersemester: Studienbeginn Juli / Sommersemester: Studienbeginn Ende Januar).
 
Bewerbungs-Mindestvoraussetzungen:
  • Notendurchschnitt von 2,0 oder besser
  • Studienfortschritt gemäß Studienplanung
  • Sprachvoraussetzung bereits zur Bewerbung: Englisch, mindestens B2
Das Stipendium umfasst eine Reisekostenpauschale von 1000 Euro, ein monatliches Stipendium zur Zeit in Höhe von 725 Euro sowie einen monatlichen Zuschuss zur Krankenversicherung in Höhe von 35 Euro.
Es sollte versucht werden, die Reisekosten und die Versicherungspauschale durch das Auslands-Bafög-Amt zu beantragen, sofern Anspruch auf Bafög bereits besteht.
 
Die Auswahlgespräche finden in 2017 am 24. Januar satt...safe the date!!!
 
 
Mexiko
 
Bewerbungsschluss 15. Januar 20xx für das komplette folgende akademische Jahr 
Italien

Trento/Italien

Ansprechpartner: Herr Prof. Martin Missong (Kontaktdaten) und Maren Hartstock


Die Möglichkeit an der Universität in Trento einen Doppeldiplom zu erwerben ist auf Grund des Auslaufens der Diplomstudiengänge eingestellt worden.   
 
Es ist nunmehr möglich, einen doppelten Masterabschluss Bremen/Trento zu erwerben.   
 Dieses setzt die jeweilige Anerkennung bestimmter Leistungen im Heimatland und im Gastland voraus, damit am Ende zwei Abschlüsse erteilt werden können. Bremer Masterstudierende studieren das erste Studienjahr in Bremen und gehen dann für das 3. und 4. Semester nach Trento. Die Masterarbeit kann entweder in Bremen oder Trento abgefasst werden. Eine Kurzfassung wird jeweils bei der Uni eingereicht, wo die Arbeit nicht geschrieben wurde und ebenso von dieser anerkannt. Trento bietet mittlerweile ein größeres Angebot auch an englischsprachigen Veranstaltungen an. Italienischkenntnisse auf Basis B1 werden jedoch vorausgesetzt. Weitere Infos über das Büro für Praxis und Internationales (praxint.wiwi@uni-bremen.de).

Bewerbungsschluss: 15. Januar 20xx für das gesamte darauf folgende akademische Jahr
China

Dalian Maritime University

Diese Kooperation besteht seit 2016/17 und eignet sich hervorragend für ein Auslandssemester im Schwerpunkt Logistik. 

Ansprechpartner: Prof. Haasis / Dr. Dovbischuk 

 
Bewerbungsschluss: 15. Januar 20xx für das gesamte darauf folgende akademische Jahr
 

Macau University of Science and Technology, Macau, China, Erfahrungsberichte:[1] [2] [3] [4]
Diese Kooperation besteht seit 2010/11 und eignet sich hervorragend für ein Auslandssemester. Es gibt eine große Anzahl an englischsprachigen Lehrveranstaltungen, sowohl im Bachelor- als auch im Masterbereich.

Ansprechpartnerin: Maren Hartstock
Kontaktdaten

 
Bewerbungsschluss: 15. Januar 20xx für das gesamte darauf folgende akademische Jahr
 
 
Shanghai University, Shanghai, China School of Economics (VWL) sowie SILC Business-School (BWL)
Die SILC Business-School bietet viele Kurse im Bereich BWL an (auch auf Englisch)

Ansprechpartnerin: Maren Hartstock
Kontaktdaten

 
Bewerbungsschluss: 15. Januar 20xx für das gesamte darauf folgende akademische Jahr
 
 
 
 
 
Südkorea
 
 
Diese Kooperation besteht seit 2010/11 und eignet sich auch hervorragend für ein Auslandssemester, da hier sehr viele englischsprachige Lehrveranstaltugnen angeboten werden.
 
Ansprechpartnerin: Maren Hartstock
Kontaktdaten
 
Bewerbungsschluss: 15. Januar 20xx für das gesamte darauf folgende akademische Jahr
 
 
 
Über diese näher im Detail beschriebenen außereuropäischen Kooperationen hinaus, pflegt der Fachbereich intensive Kontakte zu folgenden Universitäten, die mit einem Studiengebührenerlass einhergehen und auch mit DAAD-Förderungen unterstützt werden können:
 
Ansprechpartnerin: Maren Hartstock
Kontaktdaten
 
Bewerbungsschluss: 15. Januar 20xx für das gesamte darauf folgende akademische Jahr
 
Ukraine
 
Russland
 
Higher School of Economics, Moskau (Infos zur Universität: Prof. Günther)
 
Higher School of Economics, St. Petersburg (Infos zur Universität: Prof. Günther)
 
Taiwan
 
Vietnam
Vietnamese German University (Infos zur Universität: Prof. Gros)