Forschungsprojekt

Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit: Grundlagen und Schulpraktische Implikationen


Projektleitung: Europäische Akademie Bad Neuenahr
Projektdurchführung: Prof. Dr. Georg Müller-Christ
Laufzeit: Juni 2006 bis Juni 2008
Finanzierung: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Eine interdisziplinär besetzte Forschergruppe erarbeitete eine Studie, die sich an alle richtet, die als Entscheidungsträger/innen, als Teil der wissenschaftlich beratenden Infrastruktur oder als „Praktiker/innen vor Ort“ für die Gestaltung und Umsetzung der Bildung für eine nachhaltige und gerechte Entwicklung Verantwortung tragen. Auf der Grundlage klarer begrifflicher Unterscheidungen zwischen einem planungsrationalen Konzept der Nachhaltigkeit und einem an die moralphilosophische Tradition anschließenden Konzept der Gerechtigkeit markiert die Studie die Handlungserfordernisse und analysiert die Handlungshemmnisse, die es dabei zu überwinden gilt. Daraus werden systematisch die Kompetenzen abgeleitet, über die jeder Handelnde verfügen muss und um deren Vermittlung sich schulische Bildung verstärkt bemühen sollte, wenn eine nachhaltige und gerechte Entwicklung gelingen soll. Die Studie wurde im Springer-Verlag veröffentlicht. www.springerlink.com

« zurück