Forschungsprojekt

Entwicklung einer Beratungskonzeption für eine CSR-Beratung


Projektleitung: Prof. Dr. Georg Müller-Christ
Projektdurchführung: Dipl. Kfm. Sebastian Arentz
Projektlaufzeit: Oktober 2010 bis Mai 2011
Projektpartner: RKW Bremen, Unternehmen, Beratungsunternehmen
Finanzierung: Bremer Senator für Bau, Umwelt, Verkehr und Europa

Das Land Bremen hat im Jahr 2009 beschlossen, Beratungen von kleinen und mittelständischen Unternehmen zur Verankerung, Umsetzung und Dokumentation von Corporate Social Responsibility (CSR) finanziell zu fördern. Neu an einem solchen Beratungsprozess ist die Tatsache, dass zu einer umfassenden CSR-Beratung eine Analyse der ökologischen, der sozialen und der ökonomische Dimension des betrieblichen Verhaltens gehört. Sowohl Unternehmen als auch Beratungen sind jedoch eher darauf eingestellt, jede dieser Dimensionen einzeln zu behandeln.

In Zusammenarbeit mit dem RKW Bremen wurde Ende 2010 ein Projekt gestartet, einen CSR-Beratungsprozess zu planen. Unternehmen verschiedener Branchen und Größenordnungen wie auch

unterschiedliche Beratungsunternehmen trafen sich in mehreren Workshops, um einen CSR-Check mitzugestalten, ihn auszuprobieren und durch die ersten Erfahrungen weiterzuentwickeln. In diesen Workshops mit Vertreter/innen der Unternehmen, der Beratungen und der Wissenschaft herrschte stets eine konstruktive Atmosphäre, weil alle Akteure und Akteurinnen viel voneinander lernen wollten und dies auch getan haben. Das Projektergebnis wurde als Nachhaltigkeits-Check veröffentlicht. (PDF-Download der Broschüre)

« zurück