Unser Team

Nadine Dembski

Dipl.-Oek. Nadine Dembski

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Wilhelm-Herbst-Str. 12
28359 Bremen

Tel.: 0421 218-61813
Raum: 0.16 WING-Gebäude
E-Mail: nadine.dembski@uni-bremen.de
Homepage: www.nadine-dembski.de

« zurück


Zur Person

21.08.1978 geboren in Berlin

1985–1998 Schulausbildung
Abitur am Johann-Gottfried-Herder Gymnasium Berlin

1998–2003
Studium der Wirtschaftswissenschaft
, Universität Bremen
Schwerpunkte: Sustainability und der Agenda-Prozess, Konzepte der Logistik und Informationswirtschaft, Wirtschaftspsychologie
Diplomarbeit, Nachhaltigkeit und Ethik als Anforderung an Zukunftsfähige Unternehmen

Seit 2003
Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Nachhaltiges Management; Prof. Dr. Georg Müller-Christ, Universität Bremen.

Pulikationen

2009

Müller-Christ, G./Isenmann, R./ Dembski, N. (2009): Nachhaltigkeitsberichterstattung von Universitäten. Strukturelle inhaltliche Überlegungen und ihre internetgestützte Umsetzung. In: Baumgartner, R./Biedermann, H./Zwainz, M. (Hrsg.): Öko-Effizienz. Konzepte, Anwendungen und Best Practices. München und Mehring 2009, S. 83-100.

2007

Dembski, N. (2007): Der Weg zum zukunftsfähigen Unternehmen - Nachhaltigkeit und Ethik als Anforderungen. VDM Verlag Dr. Müller. Stuttgart.

Dembski, N.; Ewering, C.; Müller-Christ, G. (2007): Sustainable Management in Theory and Practice. In: Proceedings of the 10th Annual Conference EMAN, Espoo, Finland.

2006

Dembski, N.; Müller-Christ, G. (2006): Sustainable Management as a Framework for Global Logistics – A Rational Approach. In: Pawar, K. S.; Lalwani, C.S.; de Carvalho, J.C.; Muffatto, M. (2006): Competitive Advantage through Global Supply Chain – Proceedings of the 11th International Symposiums on Logistics.Q3 Group, Loughborough, UK. Page 55-59.

Ehnert, I.; Arndt, L.; Bemeleit, B.; Dembski, N.; Gehrke, J.D.; Hillebrandt, F.; Langer, H.; Lorenz, M.; Schumacher, J.; Timm, I.J. (2006): Situation-Aware Decision-Making in Autonomous Logistic Processes – Problem Analysis and Framework from an Interdisciplinary Perspective. In: Pawar, K. S.; Lalwani, C.S.; de Carvalho, J.C.; Muffatto, M. (2006): Competitive Advantage through Global Supply Chain – Proceedings of the 11th International Symposiums on Logistics.Q3 Group, Loughborough, UK. Page 402-407.

Timm, I.J.; Dembski, N. (2006): Autonomous Logistic Processes in Manufacturing – A Challenge for Configuration and Management. In: Pawar, K. S.; Lalwani, C.S.; de Carvalho, J.C.; Muffatto, M. (2006): Competitive Advantage through Global Supply Chain – Proceedings of the 11th International Symposiums on Logistics.Q3 Group, Loughborough, UK. Page 259-263.

Dembski, N. (2006): eKlausuren an der Universität Bremen im Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, KoOP-News, Universität Hamburg, ZHW, April 2006, 2. Ausgabe, http://www.uni-hamburg.de/eLearning/koop-news2.pdf.

Behrens, B.; Dembski, N.; Müller-Christ, G. (2006): Sustainable Coffee Supply Chain – A Monitoring-Approach. In: Proceedings of the 9th Annual Conference EMAN, Graz, Austria.

2005

Müller-Christ, G.; Dembski, N. (2005): Nachhaltigkeitsmonitoring als Instrument zur Verstetigung von Kooperationen. In: UmweltWirtschaftsForum, 13. Jg., Heft 3, September 2005. Springer Verlag. Seite 15-19.

Dembski, N.; Timm, I.J. (2005): Contradictions between Strategic Management and Operational Decision-Making – Impacts of Autonomous Processes to Decision-Making in Logistics. In: Pawar, K. S.; Lalwani, C.S.; de Carvalho, J.C.; Muffatto, M. (2005): Innovations in Global Supply Chain Networks – Proceedings of the 10th International Symposiums on Logistics.Q3 Group, Loughborough, UK. Page 650–655.

Müller-Christ, G.; Dembski, N. (2005): Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS). In: Johann, H.P.; Preuß, M. (Hrsg.): Handbuch für Betriebsbeauftragte Umweltschutz: Rechtssicheres Arbeiten für Umweltexperten im Unternehmen. Band 2. Köln: Dt. Wirtschaftsdienst.

Müller-Christ, G.; Dembski, N. (2005): Bewertung von Umweltwirkungen. In: Johann, H.P.; Preuß, M. (Hrsg.): Handbuch für Betriebsbeauftragte Umweltschutz: Rechtssicheres Arbeiten für Umweltexperten im Unternehmen. Band 2. Köln: Dt. Wirtschaftsdienst.

Vorträge und Veranstaltungen

2007

„Sustainable Supply Chain Management in Theory and Practice“ 10th Annual Conference EMAN, Espoo, Finland, 24.–25. May 2007.

„Qualitätsverbesserung in einem Massenstudiengang“ Workshop im Rahmen der Kooperation zwischen der Universität Bremen und der Föderalen Russischen Akademie für Fort- und Weiterbildung des Lehrpersonals, Universität Bremen, 30. April–04. Mai 2007.

2006

„eLearning – Ein Überblick und Einblick in den Fachbereich Wirtschaftswissenschaft“ eingeladener Vortrag im Rahmen der International Summerschool, Universität Bremen, 09. August 2006.

„Autonomous Logistic Processes in Manufacturing – A Challenge for Configuration and Management“. The 11th International Symposium on Logistics (11th ISL), Beijing, China, 09.–11. July 2006.

„Sustainable Management as a Framework for Global Logistics – A Rational Approach“. The 11th International Symposium on Logistics (11th ISL), Beijing, China, 09.–11. July 2006.

„Situation-Aware Decision-Making in Autonomous Logistic Processes – Problem Analysis and Framework from an Interdisciplinary Perspective“. The 11th International Symposium on Logistics (11th ISL), Beijing, China, 09.–11. July 2006.

„eKlausuren als neue Prüfungsform am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen – Eine Qualitäts- und Organisationsperspektive“. Vortrag auf der Hochschultagung der Universität Paderborn, 22.–23. Juni 2006.

„Sustainable Coffee Supply Chain – A Monitoring-Approach“. 9th Annual Conference EMAN, Graz, Austria, 25.–27. April 2006.

2005

„Impacts of Autonomous Processes to Decision-Making in Logistics – Contradictions, Conflicts, Strategic and Operational Objectives“, International Scientific Annual Conference: Operation Research 2005, Bremen, Germany, 07.–09. September 2005.

„Contradictions between Strategic Management and Operational Decision-Making – Impacts of Autonomous Processes to Decision-Making in Logistics“, The 10th International Symposium on Logistics (10th ISL), Lisbon, Portugal, 03.–05. July 2005.

„Widersprüche, Kontext und Konflikte“ im Rahmen des Jour Fixe des DFG-Sonderforschungsbereichs 637 „Selbststeuerung logistischer Prozesse – Ein Paradigmenwechsel und seine Grenzen“, Universität Bremen, 11. Februar 2005.

2004

„Widerspruchsmanagement im Nachhaltigkeitskontext“, im Rahmen der Vorlesung „Nachhaltiges Management“ (Prof. Dr. G. Müller-Christ), Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Universität Bremen, 06. Dezember 2004.

„Selbststeuerung und Widerspruchsmanagement“ im Rahmen des 2. Workshops des DFG-Sonderforschungsbereichs 637 „Selbststeuerung logistischer Prozesse – Ein Paradigmenwechsel und seine Grenzen“, Schloss Etelsen, 01. Dezember 2004.

„Widerspruchsmanagement als Voraussetzung zur Verstetigung von Kooperationen im Nachhaltigkeitskontext“ Herbsttagung der Kommission Umweltwirtschaft: Nachhaltigkeit durch Vernetzung aller Akteure, Dresden, 07.–08. Oktober 2004.

„Nachhaltiges Management für Selbststeuerung in logistischen Prozessen – Konzipierung, Chancen und Grenzen“ Vortrag im Rahmen des Forschungszentrums Nachhaltigkeit, Bremen, 21. April 2004.

Vorträge und Veranstaltungen

eLearning Integration und Qualitätsmanagement (eLearning IQ)

Um den Ausbau der Neuen Medien in der Lehre voranzutreiben, arbeitet die Universität Bremen an einer tiefgreifenden Veränderung der Lernkultur. Ziel des vom BMBF geförderten Forschungsprojektes mit einer Laufzeit von 32 Monaten ist es, ein Kooperationsmodell zur fächerübergreifenden eLearning-Integration auf der Basis von eLearning-Services zu entwickeln.

Dabei wird als ein Arbeitspaket an einem einheitlichen Vorgehensmodell der Fachbereiche 7, 9 und 11 gearbeitet. Weitere Infomationen siehe www.zmml.uni-bremen.de

Qualitätssicherung in Studium und Lehre des Fachbereichs 7

Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Universität Bremen steht vor großen Herausforderungen. Die Anzahl der Studierenden steigt bei knapper werden Personalressourcen. Diese Entwicklung macht es nötig, neue innovative Wege in der Lehre zu beschreiten. Das Ideal einer Lehre mit optimalen Betreuungsrelationen von Lehrenden zu Studierenden bleibt in den Köpfen aller erhalten, es lässt sich jedoch gegenwärtig vor allem im Grundstudium nicht realisieren.

An die Hochschulen kommt eine Generation von Studierenden, die den technischen Möglichkeiten der Wissensvermittlung aufgeschlossen gegenüber steht. Ziel des vom Senator für Bildung und Wissenschaft der Freien Hansestadt Bremen geförderten Projektes ist es, dauerhaft zur Verbesserung der Lehr- und Studienqualität im Fachbereich durch den Einsatz von Multimedia-Maßnahmen beizutragen.

Sonderforschungsbereich 637 (SFB 637) „Selbststeuerung logistischer Prozesse – Ein Paradigmenwechsel und seine Grenzen“ Teilprojekt A2: „Nachhaltiges Management für Selbststeuerung in logistischen Prozessen – Konzipierung, Chancen und Grenzen“

Seit Januar 2004 wurde der an der Universität Bremen ein interdisziplinärer Sonderforschungsbereich (SFB 637) zur „Selbststeuerung von logistischen Prozessen“ eingerichtet. Das Teilprojekt von Prof. Dr. Georg Müller-Christ „Nachhaltiges Management der Selbststeuerung von logistischen Prozessen“ beschäftigt sich mit der Frage des nachhaltigen Managements des Widerspruchs von Selbst- und Fremdsteuerung in transport- und produktionslogistischen Prozessen. Dazu wird ein Grenz-, Widerspruchs- und Partizipationsmanagement erarbeitet und zu einem Nachhaltigen Managementansatz integriert. Weitere Informationen siehe www.sfb637.uni-bremen.de