tl_files/images/ico_language_en.jpg
Header

Studieren International

Finanzierung

Ein längerer Aufenthalt im Ausland muss finanziert werden. Häufig besteht während dieser Zeit nicht die Möglichkeit, nebenbei zu jobben. Studenten des ERASMUS-Programms müssen während ihres Auslandssemesters keine Studiengebühren an der ausländischen Universität zahlen, zudem erhalten sie einen Mobilitätszuschuss  von derzeit 150 Euro im Monat (für 5 bzw. 10 Monate bei 1-2 semestrigen Auslandsaufenthalten). 
Alle Informationen zum Eramus-Programm erhalten Sie auf den Seiten des International Office, hier: ERASMUS
 
Auslands-Bafög

Sie sollten ca. 6 Monate vor Antritt des Auslandsaufenthaltes beim zuständigen Bafög-Amt Ihren Antrag auf Auslands-Bafög stellen. Durch eine günstigere Bemessungsgrundlage kann es durchaus sein, dass Sie Auslands-Bafög erhalten, obwohl Sie in Deutschland als nicht förderungswürdig angesehen wurden.

Weitere Informationen erhalten sie hier:
www.das-neue-bafoeg.de, bei der Bafög-Hotline: 0800-2 23 63 41 oder beim Bafög-Amt der Universität Bremen. 


DAAD-Stipendium

Bei besonders guten Studienleistungen und sozialem Engagement besteht die Möglichkeit, ein Stipendium beim DAAD www.daad.de zu beantragen. In der Stipendiendatenbank auf der Website des DAAD ist eine Vielzahl von möglichen Stipendien gelistet.

Stipendiendatenbank des DAAD: LINK

DAAD-Stipendien über einen 1-semestrigen Auslandsaufenthalt (Studium oder Praktikum) außerhalb Europas werden über das International Office im Rahmen PROMOS beantragt. Weitere Informationen, auch über weitere Fördermöglichkeiten, hier: PROMOS 
Bitte unbedingt die teils sehr frühen Bewerbungsfristen beachten! 


Bildungskredit

Deutschen Staatsbürgern wird vom Bildungsministerium und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), unabhängig vom Bafög ein Bildungskredit in maximaler Höhe von 7000,– Euro gewährt. Zinssatz und Rückzahlungsmodalitäten sind sehr vorteilhaft. Die Beantragung erfolgt unbürokratisch über die offizielle Homepage.
www.bildungskredit.de