tl_files/images/ico_language_en.jpg
Header

Der Fachbereich

Willkommen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
 
 

Seit dem Jahr 2012 trägt die Universität Bremen den Titel einer Exzellenzuniversität. Für die Wirtschaftswissenschaften hat in diesem Jahr das Centrum für Hochschulentwicklung die besondere Forschungsstärke des Bremer Fachbereichs bestätigt. Besonders stolz sind wir auf unsere guten Kontakte in die Praxis, die sich auch bei der Auswertung der Daten gezeigt hat: Bremer Forscher arbeiten nicht im Elfenbeinturm, sondern setzen sich mit relevanten Fragestellungen von Wirtschaft und Politik auseinander.

Gute Forschung geht nicht zu Lasten der Lehre, im Gegenteil: sie stärkt sie. Forschendes Lernen ist das Markenzeichen der Universität Bremen, das durch eine weitere Förderung des bundesdeutschen Wissenschaftsministeriums gestärkt wird. Unsere Hochschullehrer und Dozenten bringen ihre Forschungsergebnisse in die Lehre ein und nutzen ihre vielfältigen Praxiskontakte für aktuelle Bezüge. Zum forschenden Lernen gehört auch Selbstbestimmung. So können schon Bachelor-Studierende Schwerpunkte im Laufe des Studiums wählen. Sie reichen von den klassischen Fächern des Managements und Marketings, des Finanz- und Rechnungswesens oder der Volkswirtschaftslehre über neuere Fächer wie die Logistik oder die verhaltensorientierte Betriebswirtschaftslehre bis hin zu Sportökonomie.

Bildung als Ausformung sozialer Kompetenzen, Internationalität und Interkulturalität – alles das ist für die Lehre an einer Spitzenuniversität selbstverständlich, schon weil gute Forschung oft Verbundforschung ist, die von der Zusammenarbeit vieler abhängt. Wer selber nicht mehr in der stillen Kammer des Gelehrten arbeitet, erwartet auch von anderen, sich Problemen offen und kommunikativ zu stellen. Das Plus auf dem Arbeitsmarkt, das mit dem Abschluss an der Universität Bremen einhergeht, ist der Bonus.

Schon vor geraumer Zeit hat die Universität Bremen alte Zöpfe abgeschnitten und sich so zu einer der besten deutschen Universitäten entwickelt. Die Reformen haben flache Hierarchien, Projektstudium und effiziente Kommunikationsstrukturen geschaffen, lange bevor dies in der Managementliteratur populär wurde. Deswegen haben Universität und Fachbereich Erfahrung und Erfolg beim Umsetzen dieser Konzepte im täglichen Arbeiten.

Ich lade Sie zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen ein, unseren Fachbereich näher kennenzulernen. Lassen Sie sich von den Studienprogrammen, unseren Kontakten in die Praxis, den Kooperationen in der internationalen Universitätslandschaft und der Vielfalt unserer Forschungsarbeit überzeugen.


Der Dekan
Prof. Dr. Dr. h.c. Jochen Zimmermann