tl_files/images/ico_language_en.jpg
Header

Studieren International

Schritte zum Auslandsstudium

Bitte lesen Sie sich diesen Teil gründlich durch. Nur so ist die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Bewerbungsprozesses gewährleistet.

1.) Informationsphase

Vor dem Schritt ins Ausland steht erst einmal eine genaue Prüfung eigener Interessen, Wünsche sowie auch der notwendigen Sprachkompetenzen an. Was sind meine Ziele? Welche Universität ist die richtige für mich und passt das Vorlesungsangebot? In welches Land will ich gehen? Und warum gerade dort hin? Müssen ggf. noch Sprachkompetenzen aufgebaut werden?

Zur Entscheidungshilfe beitragen können unsere regelmäßigen Info-Veranstaltungen während des Wintersemesters im Rahmen des „Studienbegleitprogramm des FB 07“ (VAK 07-B37-7-01-02). Die Einzelveranstaltungen (Inhalte und Termine) können über Stud.IP abgerufen werden, wenn Sie sich dort registrieren. Eine letzte Info-Veranstaltung für die Auslandsbewerbung, mit Bezug auf das darauf folgende Hochschuljahr, findet immer Mitte Dezember statt, die als Pflichtveranstaltung angesehen wird. Durch die Teilnahme erhalten Sie Bonuspunkte, die Ihnen Vorteile bei Vergabe Ihrer Wunsch-Plätze einbringen können.

Wertvolle Informationsquellen und terminunabhängig können Sie sich im Internet - idealerweise über die WIWI-Webseiten im Bereich "Internationales" informieren. Aber auch die Facebook-Gruppen des Fachbereiches (alle fangen mit "Uni Bremen geht ..." an), ist eine interessante Quelle, wo Sie Kontakt zu Ehemaligen Incomings/Outgoings herstellen können und auch bisherige Kommentare lesen können. Über eine Vernetzung mit der allgemeinen Facebook-Gruppe „Auslandssemester am FB07 Uni Bremen“ können Sie auch auf dem aktuellen Stand bleiben. Hier werden aktuelle Themen gepostet.

Auch auf den Webseiten des International Office stehen wertvolle Infos (LINK). Das International Office bietet auch monatlich, während des Semesters, allgemeine Gruppen-Sprechtermine an. Immer im November eines Jahres findet eine Hochschulmesse „Internationales Studium und Praktikum im Ausland“ im Gebäude GW II statt, wo auch das Büro für Praxis und Internationales des Fachbereiches auch regelmäßig einen Info-Vortrag hält, für diejenigen, die die Veranstaltungen des Studienbegleitprogrammes nicht wahrnehmen konnnten.  

Wenn die angegebenen Quellen zu speziellen Fragen keine Auskunft geben, schicken Sie dem Büro für Praxis und Internationales eine E-Mail (praxint@uni-bremen.de) mit Ihren Fragen. Sind die Fragen zu komplex, erhalten Sie einen Termin zur persönlichen Beratung.

Interessieren Sie sich für eine Partneruniversität eines anderen Fachbereiches (z.B. Kanada über den FB10) oder für einen Platz an einer uni-weiten Partneruni (LINK), dann beachten Sie spezielle/andere Bewerbungsverfahren auf entsprechenden Webseiten.

Free-Mover finden die Bewerbungsmodalitäten auf den Homepages der jeweiligen Universitäten. Sofern Leistungen aus dem Ausland anerkannt werden sollen, so ist ein Kontakt mit dem Büro für Praxis und Internationales, idealerweise bereits vor endgültiger Auswahl der Gastuni, über die Vereinbarung eines Learning Agreements zwingend notwendig. Das Prozedere zur Abstimmung eines Learning Agreements finden Sie hier.

2.) Online-Bewerbung

Wenn Sie sich für ein Auslandssemester an einer Partneruniversität des Fachbereiches bewerben möchten, so tun Sie dies online zunächst in der Zeit

zwischen dem 15. November bis zum 15. Dezember eines jeden Jahres >>> NEU ab 2018 für 2019/20

Restplätze (Stand 17.04.18) können hier eingesehen werden: LINK

Weitere Deadlines für Restplätze:

  • 04. Februar: für das folgende Wintersemester (letzte Chance), aber auch für das SoSe des Folgejahres
  • 03. Juni: NUR für das Sommersemester des Folgejahres

 

Link zum Bewerbungsportal hier >>> LINK

 

ACHTUNG: Diese Bewerbungsdeadlines sind fachbereichsinterne Fristen und weichen von der Uni-üblichen Deadline zur Bewerbung für ein Auslandssemester ab! Der Uni-übliche Termin am 15. Februar ist die Deadline zur Registrierung in Mobility Online NACH Zusage aufgrund der Bewerbung im FB07-Portal. Eine Registrierung in Mobility Online OHNE sich vorher über das FB07-Portal beworben zu haben und OHNE vorherige Zusage gilt NICHT als Bewerbung.

 

Sie haben die Möglichkeit sich für drei Partneruniversitäten des FB07 zu bewerben und werden aufgefordert eine Prioritäten-Rangfolge einzugeben.

Hochzuladende Dokumente:

1. Lebenslauf (tabellarisch; Deutsch) mit Foto

2. Motivationsschreiben mit einzelnen Abschnitten, die sich auf die Begründung Ihrer Wahl der Partneruniversitäten beziehen (in der Unterrichtssprache - falls dies nicht Englisch oder Deutsch ist, bitte eine zweite Version in Deutsch einreichen)

3. Aufstellung der bisher erworbenen Scheine (z.B. aktueller PABO-Ausdruck, ggf. Abitur- oder Bachelorzeugnis)

4. Sprachnachweis der Landessprache bzw. Unterrichtssprache (Voraussetzung Niveau B2, der ggf. nachgereicht werden kann - bitte alle relevanten Sprachnachweise beifügen, ggf. auch Abiturzeugnis oder Kursbuchungen, wenn relevant)

5. Gegenüberstellung der Kurse, d.h. für jede Wunschuniversität, die Sie in der Bewerbung angeben, müssen Sie bereits in das Kursangebot der Uni schauen. Sie listen auf, welche Kurse Sie an der Gastuniversität besuchen wollen und stellen die entsprechenden Äquivalente der Universität Bremen, die Sie sich anrechnen lassen wollen gegenüber. Dieses ist nur eine Planung, die sicherstellen soll, dass die gewünschten Kurse auch angeboten werden - nicht jede Partneruniversität deckt alle Schwerpunkte ab - es ist noch KEIN Learning Agreement. Bitte nutzen Sie hierfür aber dennoch bereits das für Sie richtige Learning Agreement-Formular (LINK) und lesen sich den Menüpunkt „Anerkennungsverfahren“ bereits zur Bewerbung gründlich durch. Hier werden Hinweise zum Ausfüllen des Formulars gegeben (LINK)

6. Immatrikulationsbescheinigung

 

Nach dem Ausfüllen des Online-Bewerbungsformulares des Fachbereiches und dem Auslaufen der Frist, findet bereits der Auswahlprozess gemäß Ihrer Prioritätenliste statt. Mit Glück erhalten Sie Ihren gewünschten Auslandsplatz auf Platz 1.

Ihre Platzzusagen für die Bewerbungsläufe erhalten Sie bis spätestens 1 Woche nach jeweiliger Deadline. Falls Sie bis zu diesem Zeitpunkt noch keine Zusage erhalten haben, kann es daran liegen, dass noch Klärungsbedarf existiert - bitte haben Sie dann noch etwas Geduld. Spätestens eine Woche später erhalten Sie eine Rückmeldung zur Ihrer Bewerbung.

ACHTUNG: Abweichende Bewerbungsverfahren bei  Bewerbung über andere Fachbereiche oder über andere Programme, wie z.B. für das Dickinson College, oder als Freemover:
Benutzen Sie das FB07-Bewerbungsportal nur, wenn Sie sich mindestens für einen Platz an einer FB07-Kooperationsuni bewerben und tragen die anderen Wahlen (anderer FB etc.) als Hinweis in das vorgesehene Kommentarfeld am Ende des Formulares ein.
Bewerben Sie sich um KEINE Partneruni des FB07, ist die Nutzung des Bewerberportals nicht möglich. Hier erfragen Sie bitte die Modalitäten der  Bewerbung bei den Koordinatoren der anderen Fachbereiche, den Programmverantwortlichen oder bei den jeweiligen Universitäten, wo Sie als Freemover hingehen möchten.
Wichtig: Bitte stimmen Sie rechtzeitig, idealerweise vor der Bewerbung, den ersten Entwurf eines Learning Agreements mit dem Büro für Praxis und Internationales ab.

Auswahlkriterien

Die Bewerbungsunterlagen sind grundsätzlich die erste qualifizierende „Visitenkarte“, welche die entscheidende Grundlage für die Auswahl der Kandidaten darstellt. Deshalb bewerben Sie sich bitte ebenso sorgfältig wie für ein Praktikum oder eine Arbeitsstelle bei einem Unternehmen.

Neben den formalen Kriterien wie Noten, tatsächlich nachgewiesene Sprachkenntnisse auf dem geforderten Niveau und die Darstellung Ihrer Motivation (jeweils mit 30% gewichtet) fließen auch außeruniversitäre Tätigkeiten/Praktika und ehrenamtliches Engagement (insgesamt mit 10% gewichtet). Falls noch keine Noten nachweisbar sind, (im Falles von Bachelor-Studierenden des 1. Fachsemesters) geht die Abitur-Note mit in die Bewertung ein.

Bitte beachten Sie, dass die Angabe der Priorität nicht als Auswahlkriterium gewertet wird. Wir versuchen, nach Möglichkeit jeder erfolgreichen Bewerbung den Platz mit der höchsten Priorität zuzuweisen. Findet sich kein geeigneter Bewerber, so können Plätze auch unbesetzt bleiben.

Erhalten Sie eine Zusage auf Ihrer Bewerbung für Südafrika (University of the Freestate in Bloemfontein, Südafrika), so ist Ihnen auch das ausgelobte Stipendium sicher. Allerdings gelten hier gesonderte Bewerbungsvoraussetzungen, die Sie, neben anderen wichtigen Informationen zu diesem Stipendienprogramm in folgendem LINK (s. in der Liste der Partneruniversitäten Hinweise zur Uni) einsehen können.

Bitte bedenken Sie, dass Sie mit Ihrer Bewerbung eine Visitenkarte Ihrer Persönlichkeit abgeben und dies als Entscheidungskriterium dient. Es wird neben den Studienleistungen besonders auf die Begründung der Motivation hinsichtlich des Auslandsstudiums, den´Lebenslauf, die Form der Bewerbung und Sprachkenntnisse geachtet.

3.) Nach erfolgter Zusage: Registrierung über Mobility Online

Erhalten Sie eine Zusage auf einen Platz, so ist die Registrierung über das Mobility Online System des International Office für genau diesen Platz notwendig. Die Mobility-Online-Bewerbung (entweder ERASMUS oder Partneruniversitäten) ist freigeschaltet in der Zeit

vom 15.01. bis 15.02.

Bei Restplätzen für das Sommersemester wird Ihnen nach Zusage der Spätbewerberlink für Mobility Online zugesandt.

Auch hier müssen Dokumente hochgeladen werden:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
  • Aufstellung der bisher erworbenen Scheine (z.B. aktueller PABO-Ausdruck, ggf. Abitur- oder Bachelorzeugnis)
  • Sprachnachweis der Landessprache bzw. Unterrichtssprache (Voraussetzung Niveau B2, der ggf. nachgereicht werden kann - bitte alle relevanten Sprachnachweise beifügen, ggf. auch Abiturzeugnis oder Kursbuchungen, wenn relevant)
  • Immatrikulationsbescheinigung
 

Wichtig! Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt ggf. schon wissen, diesen Platz nicht annehmen zu wollen, dann führen Sie die Registrierung in Mobility Online nicht durch und senden stattdessen eine E-Mail an das Büro für Praxis und Internationales (LINK) und informieren darüber, dass Sie den Platz nicht annehmen möchten.

Weitere Informationen zum ERASMUS-Programm oder über unsere Partneruniversitäten außerhalb des ERASMUS-Gebietes finden Sie auf der Homepage des International Office: LINK

Über das Mobility Online Portal werden auch die weiteren Schritte, die relevant für Ihren Auslandsaufenthalt sind, gesteuert, insbesondere für das ERASMUS+-Programm in Bezug auf die Stipendienauszahlung. Diese Anforderungen werden durch das zentrale International Office gestellt.

Nach Ablauf des ersten Auswahlprozesses zur ersten Bewerbungsdeadline (15.12.) und dem Versand der Zu-/Absagen werden Restplätze zeitnah veröffentlicht. Restplatzzu- und absagen werden gebündelt zu folgenden Terminen erteilt:

  • 10.02. noch rechtzeigig vor der Deadine zur Registrierung in Mobility Online (Winter- und Sommersemester möglich)
  • 08.06. letzte Zusagen für das Sommersemester (Spätbewerber, kein Anspruch auf ERASMUS-Fördermittel) 

4.) Vor der Ausreise

Sobald Sie für einen Studienplatz ausgewählt wurden, sich über das Mobility Online-Portal registriert haben, erhalten Sie sehr kurzfristig automatisch eine E-Mail aus dem Online-Bewerbungsportal.

Das Büro für Praxis und Internationales kontaktiert die Partneruniversitäten über Ihr Kommen (Nominierung), worüber wie Sie auch per Mail unterrichten. In den meisten Fällen werden Sie von Ihrer Gastuni direkt angeschrieben und mit weiteren Informationen zur dortigen Registrierung versorgt. In der Regel müssen Sie sich auch dort online registrieren.

Sofern Sie von Ihrer Gastuni in absehbarer Zeit nicht angeschrieben werden, erkundigen Sie sich auch selbständig nach deren Bewerbungsprozedur und Registrierungsdeadline der Gastuniversität und reichen Sie die individuellen Registrierungsformulare an der Gastuniversität ein. Werden Sie hier nicht fündig, so kontaktieren Sie das Büro für Praxis und Internationales.

Falls Sie nicht bis spätestens 2 Wochen vor Registrierungsdeadline Informationen der Gastuni erhalten haben, so nehmen Sie bitte gerne selbst Kontakt auf und bitten um weitere Informationen. Kontaktdaten und Registrierungssdeadlines finden Sie über die in Stud.IP veröffentlichte Excel-Tabelle aller Partneruniversitäten in der Veranstaltung "Büro für Praxis und Internationales" oder, falls dort nicht veröffentlicht, über die angegebenen Webseiten der Gastuni.

Sie sollten sich nun genauer über das Lehrangebot der Gastuniversität informieren und die (fast) definitive Kursauswahl treffen, so dass bereits vor Ihrer Abreise ein erstes Learning Agreement abgeschlossen werden kann. Hierfür wird das Formular „Before Mobility“ (s. im Downloadbereich) vollständig ausgefüllt, gespeichert und als Entwurf an das Büro für Praxis und Internationales per E-Mail gesendet. Ihre Unterschrift ist an dieser Stelle noch nicht notwendig. Erst wenn das Büro für Praxis und Internationales alles geprüft und mit dessen Unterschrift für richtig bewertet hat, wird es Ihnen zurückgesandt. Danach holen Sie die Unterschrift der Partneruniversität ein, unterschreiben selbst und laden es in das Mobility Online System hoch (nur ERASMUS+) bzw. – in den anderen Fällen – senden es an praxint@uni-bremen.de

Studieren Sie an einem anderen Fachbereich und haben einen Platz über den FB07 erhalten, so klären Sie Ihr Learning Agreement vorab mit Ihrem Fachbereichskoordinator für Anerkennung ab und lassen das Learning Agreement abzeichnen, bevor Sie es mir schicken. Ich unterschreibe dann und sende es zurück. Jegliche Änderung muss diesen Weg durchlaufen. Final muss die Gastuni unterzeichnen, bevor Sie es in Mobility Online hochladen. Bei Nebenfächlern ist es ähnlich, nur dass der FB07 für die anzurechnenden Kurses des WIWI-Komplementärfaches zuständig sind und diese dann auch prüft.

Im Sommersemester (Mai/Juni) veranstaltet das International Office ein Informationsseminar, an dem Sie in jedem Falle teilnehmen sollten. Hierzu werden Sie per E-Mail eingeladen. Trotz Abwesenheit müssen Sie sich auch an der Universität Bremen für die Zeit des Auslandsaufenthaltes regulär zurückmelden. Auf dem Leporello des letzten Semesters können Sie ein 'A' für Auslandssemester eintragen, wenn Sie sich für das Semesterticket befreien lassen möchten - bitte beim Sekretariat für Studierende abgeben. Vergessen Sie auch nicht evtl. Ihre Kontaktadresse im Sekretariat für Studierende zu ändern.

Für den Fall, dass Sie noch laufende Prüfungsverfahren (bereits 1 x angemeldet) bestehen haben, z.B. aufgrund Nichtbestehens, so stellen Sie beim Prüfungsamt einen Antrag auf Aussetzen des Prüfungsverfahrens für die Zeit des Auslandssemesters. Einmal in Bremen angefangene Prüfungsleistungen für Kurse/Module müssen auch in Bremen beendet werden.

5.) Im Ausland

Sobald Sie an der Gastuniversität studieren, lassen Sie dort schnellstmöglich das "Certificate of Erasmus-Grant" durch die Gastuniversität unterschreiben und senden dies an das International Office der Universität Bremen zurück (relevant für Teilnehmer des ERASMUS-Programms). Bitte unbedingt auf den Webseiten des International Office nachlesen, welche Unterlagen zu welchen Fristen und in welcher Form eingereicht werden müssen.

Sie studieren im Ausland gemäß des vereinbarten Learning Agreements vor Ausreise. Falls sich herausstellt, dass bestimmte Kurse doch nicht stattfinden oder sich als nicht geeignet erweisen, so nehmen Sie immer sofort Kontakt mit dem Büro für Praxis und Internationales auf und schicken einen neuen Entwurf des Learning Agreements mit dem Formular „During Mobility“ (s. im Downloadbereich), d.h. vollständig ausgefüllt, gespeichert, per E-Mail. Ihre Unterschrift ist an dieser Stelle wieder nicht notwendig. Erst wenn das Büro für Praxis und Internationales alles geprüft und mit dessen Unterschrift für richtig bewertet hat, wird es Ihnen zurückgesandt. Danach holen Sie die Unterschrift der Partneruniversität ein, unterschreiben selbst und laden es in das Mobility Online System hoch (nur ERASMUS+) bzw. – in den anderen Fällen – senden es an praxint@uni-bremen.de

6.) Wieder in Deutschland

Nach erfolgreich absolviertem Studiensemester bzw. -jahr erhalten Sie ein Zeugnis (Transcript of Records) der Gastuniversität. Das Anerkennungsverfahren kann von Ihnen vorbereitet werden (s. Abschnitt unten).

Jetzt schreiben nur noch einen Erfahrungsbericht, den Sie vielleicht schon während Ihres Aufenthaltes begonnen haben. Das Büro für Praxis und Internationales benötigt nur die elektronische Version des Erfahrungsberichtes (auch von Nicht-ERASMUS-Aufenthalten an anderen Partneruniversitäten und gerne auch von Freemovern), um diesen in anonymisierter Form (bitte in entsprechender Form als PDF zur Verfügung stellen) anderen Studierenden über das Internet bereitzustellen. Vergessen Sie nicht, sich rechtzeitig an der Universität Bremen zurückzumelden, dann steht einem reibungslosem Weiterstudium in Bremen nach einem sicherlich interessanten und spannenden Auslandsaufenthalt nichts mehr im Wege.

Wichtig! Bitte informieren Sie sich noch einmal auf den Webseiten des International Office über notwendige einzureichende Unterlagen nach Aufenthalt. Das International Office hat weitere Anforderungen an das Einreichen von Dokumenten.